Boykott der Bild Zeitung – Medien müde

Ich feiere es etwas, das 2-3 Verkaufstellen – mir bekannt 1 Tankstelle und 2 Kioske – die Bild Zeitung boykotieren, konkret deren Verkauf eingestellt haben. Bevor ich zu meinem jetzigem Arbeitgeber kam, war ich in einem Betrieb tätig, wo die Bildzeitung in den Sozialräumen verboten war…

Ich habe in den letzten 15 Jahren höchstens 2-3 Ausgaben dieses fragwürdigen Journalismus in der Hand gehabt und werde es auch so weiter handhaben!

ABER ich denke ein Boykott der Bild Zeitung ist zu einseitig und streift nur die Spitze des Eisbergs ohne das Problem wirklich laut auszusprechen und die Bild ist eines von vielen, denn Blätter wie MoPo, Focus, Stern, Spiegel, Bunte sind nicht besser, höchstens vielleicht nicht schlechter! Ist der Journalismus kaputt, sind die Medien am Punkt X angekommen? Vermutlich nein, da genau diesen Schund und etwas anderes ist es nicht was uns ein Großteil die Medien vor die Füße werfen – friss und stirb – wollen “wir” (oder eben die anderen) lesen…

Sensationsgeile Presse die ausweidet, die Wahrheit etwas dehnbar gestaltet oder verdrängt und immer mehr in Richtung Grimms Märchenstunde – zumindest inhaltlich abdriftet. Heute habe ich eine interessante Aussage von einer Journalismusstudentin gelesen:

In den letzten Tagen werde ich mir immer sicherer, dass ich keine Journalistin werden will und eindeutig das falsche Fach studiere.

Eine junges, hübsches Mädchen das tausendmal qualifizierter ist und weitaus mehr Talent zu schreiben hat wie ich ist sich unsicher ob sie ihren “Traumjob” noch wirklich ausüben will? DANKE liebe Medien und Journalisten von heute… – ich könnte kotzen!

Freitag der 13te – minderwertiger Qualität

Schon der zweite Freitag der Dreizehnte – in diesem Jahr – und nicht ein ernstzunehmendes Unglück, ausser das die S-Bahn wenige Minuten Verspätung hatte.

Muss man jetzt heutzutage selbst an einem 13ten unter einer Leiter durchgehend, eine Katze von links nach rechts kreutzen und dabei einen Spiegel zertümmern um wenigsten etwas Pech zu haben?

Woran soll man heute noch glauben, wenn selbst so ein Freitag im Großem und Ganzen ein guter Tag war?

Ich meine mal “Butter bei die Fische”… wenn ich einen Gebrauchtwagen kaufe weiß ich das mir die Kiste im nächsten Winter durchgammelt, im Sommer lassen sich die Fenster nicht öffnen lassen und die Klimmaanlage – wenn sie funktioniert – stinkt nach Katzenpisse, aber wenn ich einen Freitag den 13ten präsentiert bekomme und es passiert null, nada, null Komma nichts, dann fülle ich mich gelinde gesagt verschaukelt und glaube nicht mehr an diesen Herrn “Aber” – so das musste jetzt mal gesagt sein und den nächsten Freitag den Dreizehten werde ich boykotieren!

Kannst du mir Windows 8 besorgen?

Gleich vorneweg, ich habe weder eine weiße Weste an noch bin ich ein weißes Schaf und in den Untiefen meiner Backups wird sich evtl. auch noch irgendwo Restmüll von WareZ befinden, aber ich habe heute so meine Probleme oder Bedenken mit der Aussage:

Kannst du mir …. besorgen?

Gerade in Bezug auf “… kannst du mir Windows besorgen …” sehe ich neben der Tatsache das es illegal ist das Problem das man damit quasi seine gesamte Datensicherheit deaktiviert.
Es gibt Untersuchungen die belegen das 45% aller Raubkopien mit Schädlingen – Trojaner, Viren, MalWare, … – ausgeliefert wird.

Heute sehe ich in Bezug mit Onlinebanking, Kreditkartenzahlung per Internet hier ein zu hohes Risiko sich ein Windows zu installieren das unter Umständen bereits Backdoors vorinstalliert hat, die unter Umständen auch von Schutzsoftware nicht erkannt werden, da sie in den “Original” Windows Systemdateien (z.B.) integriert sind.

Komme ich mal zum Einstieg des Themas zurück:

Ja, damals musste ich auch unbedingt die neueste Version von Photoshop haben und irgendwie – unschuldig guck – ist die zufällig im Downloadmanager gelandet.
Heute weiß ich nicht mal welche Version aktuell ist, irgendetwas von “Photoshop CS …”, aber ich habe nur Version 6.0, aber dafür als Original und viele andere Software habe ich durch Freeware, bzw. OpenSource ersetzt.

Auf  2 Tablets, 2 Laptops und einem PC befinden sich trotz Kosten Originalversionen, weil mir ein Windows vom Schwarzmarkt zu gefährlich ist und die neueste Version vom Programm XYZ mir nicht so wichtig sind wie ein PC der frei von Schadsoftware ist.

Sparen ist immer toll, aber illegalle Software birgt auch immer ein Gefahrenpotential und das sollte man nicht vergessen! *

*Zur Moral, Betrug, Schaden beim Hersteller etc. nehme ich bewusst mal kein Bezug!

 

Kleine Sünden und die Sache mit dem Hals- und Beinbruch

Landegestell

Beinbruch

Kleine Sünden bestraft der liebe Gott sofort?

Die Sünde bei Windböen zu starten hat mich heute das Landegestell der Drohne gekostet.
Da ich nach dem Kabelproblem und dem damit verbundenem Totalausfall der Flugstabilisierung* den Copter unbedingtr testen wollte habe ich leider nicht dem Verstand gefolgt, sondern nur dem “jucken in den Fingern” und wollte zumindest einen kurzen Testflug machen.

Das Resultat ist eindeutig und links zu sehen!

Da ich den Quadrocopter nur in einer Flüghöhe von knapp über einem Meter hatte ist zum Glück nichts weiteres passiert…

… und ich muß JETZT zugeben wer billig kauft, der kauft doppelt oder aus Fehlern lernt man, denn das billige Landegestell aus Fernost kam mir schon bei der Montage etwas merkwürdig vor:

  • überhaupt keine Verwindungssteifigkeit
  • keine Verstärkung in den “Hohlräumen”
  • sehr weicher Kunststoff

Auch wenn der Fehler bei Windstärken größer 20 km/h zu steigen bei mir lag zeigt sich das preiswerte Zubehörteile nicht die günstigeren sind!

Nur ärgere ich mich einwenig und und werde die Tage das Landegestell vom Hersteller bestellen ( Anmerkung: Es handelt sich um ein erhöhtes Fahrgestell, daher Ersatz).

*Der Copter hat zu dem Zeitpunkt gar nicht mehr gestartet

chocolate 4 free – wo AGB lesen belohnt wird!

Vor einigen Tage habe ich mich etwas detalierter mit den AGB einer Firma auseinandergesetzt´, da es für ein “Kundenprojekt” erforderlich war.
Zugeben meist klickt man doch einfach auf “zustimmen”, bzw. setzt das entsprechende Häkchen ohne den Text wirklich gelesen zu haben – oder?

In diesem Fall musste ich mal etwas über “querlesen” hinausgehen und bin dann über eine Passage gestolpert die interessant war:

Falls du das hier auch noch liest  [ … ] senden wir dir eine leckere Schokolade als Danke nach Hause.

Als bekennender Schokoholiker und Zucker-Junkie habe ich das ausprobiert und tatsächlich eine Tafel Schokolade zugeschickt bekommen und ein handschriftliche ausgefühlte Karte.

Ich sage mal “Danke” an Jimdo!

Die Merkel Sekte

Schuldig im Sinne der Anklage und Sekten Jünger und Abhängiger ist jeder deutsche Wahlberechtigte der sich die Merkel DIKTATUR gefallen lässt und weiterhin glaubt die BRD sei demokratisch!
Somit sind wohl alle mündigen Bürger – ich klammere mich da nicht aus – diesem teuflischem Scharlatan unterlegen.

Neuester Coup sich empören weil das “eigene” Telefon, unbestätigtem Verdacht nach angehört wird,  aber das abhören des gemeinen Pöbel und Fussvolks dulden und als harmlos abtun.

Wie peinlich ist diese Kanzlerin, die das Volk vertreten soll, es aber verät und im zweifelfalle wohl auch verkaufen würde (?)!

Schon die Wiederwahl dieser Marionetten-“Künstlerin”, die ihre Wähler und ihren Stab wie man Fäden dirigiert war ein Tritt in den Allerwertesten und die Schlange hat fast jeden Tag neue Ideen wie man seine Untertan knechten kann…

OH… wir huldigen dir Angela!!!

 

Lebensmittelskandal nimmt kein Ende – neue Vorfälle

In in einem Kaff indem mit gerade “drölfzehn”  Einwohnen und mehr Viecher als Menschen wohnen hat ein Landarzt – naja okay eigentlich ist er der Dorfveterinär – jetzt in seinem Hobby labor aufgedeckt das der Lebensmittelskandal weitaus größere Kreise zieht als wir bisher auch nur gewagt haben anzunehmen:

Schon nach zwei Tagen und unzähligen Stichproben aus dem ländlichem Tante Emma Laden konnte er jetzt aufdecken:

  • Zahlen in Buchstabensuppe
  • Spurenanteile von Blubb im Spinat
  • Mikroatome – die nachweislich vom UrKNALL kommen – im stillem Wasser
  • Kristale im Eis
  • Currywurst bei Mc Donald

Was können wir jetzt noch bedenkenlso essen?

Sanyo – Schnellladeakkus eneloop

Da ich bedingt durch das GeoCachen ständig auf der Suche nach Lade- und Laufzeitstabilen Akkus bin und hier auch einen hohen Verschleiß bzw. Einsatz habe bin ich auch irgendwann die Akkus von Sanyo gekauft die unter dem Label:

  • eneloop
  • eneloop (High CapaCity)
  • eneloop lite

vermarketet werden.

In Kombination mit dem Schnelladegerät ist es die ideale Kombination um stets einen Satz geladene Energiespeicher parat zu haben. Da die NiMh Batterien eine geringe Selbsentladung aufweisen kann man sich auch für einen gewissen Zeitraum Akkus vorladen.
Nebenbei verwende ich auch noch ein USB Ladegerät, da ich dieses schnell mal eben  in meine Steckdosenleiste mit USB Buchsen oder den Laptop einstecken kann.
Die Ladezeit in der USB Version ist natürlich etwas länger, aber mit durchschnittlich 6 Std. im Vergleich zu 4 Std. mit dem stromgebundenem Schnelllader durchaus okay.

Der Unterscheid zwischen den “normalen”, der “Lite” Version und den “Hochleistungsakkus”:

900 mA

1900 mA

2400 mA

Zu erwähnen sei noch das Sanyo auch einen Notakku für USB Geräte (z.B. SmartPhones) anbietet, der auch in meinem Besitz ist, bei diesem bemängel ich jedoch die doch sehr geringe Kapazität von 500mA, aber eine größere Kapazität würde sich jedoch auch negativ auf Gewicht und Größe auswirken.

Wenn ihr mal was akkutechnisch sucht kann ich euch Sanyo und somit auch eneloop durchaus empfehlen!

 

PC Ära endet 2013

Nun werden einige bei der Überschrift sagen: “Niemals…” Und? Ich gebe zu es wird auch 2013 PCs geben und vermutlich auch noch 2014 und so weiter.

Für mich endet 2013 aber die Ära PC und ich werde mich von liebgewonnen, aber auch gehassten Altlasten trennen und auch von Übrigbleibseln  wie Herz4PC.

Wenn es auch anfangs gut lief, schlief die Sache dann immer mehr ein und auch die Anspruchhaltung der Klientel machte die Sache nicht einfacher, so das die “gute Sache” jetzt noch bis heute stiefmütterlich mitgeschleift und zuletzt nur 1-2 mal im Jahr ein PC an Bedürftige weitergereicht wurde.
Der Nachschub an “neuem” Material versiegte schneller als das Projekt aufgebaut war und der Berg an “altem” Material baute sich langsamer ab wie eine Schnecke beim Marathon.

Auch eigene Reste der Schlachtbank und Inzahlungsnahmen von Kunden aus der ehemaligen Selbstständigkeit haben einen Berg an Computer Schrott anwachsen lassen, bei dem es ein  minimal kleiner Teil auch 2012 geschafft hat die Bodenplatte eines großen Eckschranks zu zerbrechen… ;)

Ich werde mich trennen von Dingen die niemand braucht:

  • PS2 und DIN Stecker Tastaturen
  • Com und PS2 Mäusen
  • SRam und SDram
  • uralten Mainboards
  • IDE Festplatten und Zubehör
  • Kiloweise Kabel
  • langsamen CD Roms/DVDRoms

Möge die E-Schrott Deponie diesen betagten Dingen ihre letzte Ruhe gönnen!

Bis Ende erstes Quartal oder Mitte des Jahres werde ich wohl noch mit Sortierarbeiten beschäftigt sein, aber dann möchte ich mir meine Wohnung zurückerobern und es geschafft haben mich von diesen Dingen zu trennen und die Ära PC teilweise zu beenden!

 

NFC – Spieltrieb und Nutzen

Da ich mir seit Kurzem ja das Samsung Note II zugelegt habe und dieses NFC fähig ist musste ich natürlich auch mal diese Technik ausprobieren und habe mir NFC Tags bei Amazon bestellt, die heute im Briefkasten lagen.

screenie (2)Zu aller erst habe ich mal NFC Aufgaben-Launcher installiert und getestet und finde die Funktion schon wirklich praktisch. Ich definiere in der App eine Aufgabe und “verknüpfe”* diese mit einem NFC Tag und muss nun nur mein SmartPhone auf selbiges legen und das Handy aktiviert z.B. das WLan.
Natürlich kan ich das WLan auch durch das Menü aktivieren/oder deaktivieren, aber  es ist schon bequem dies durch ablegen des Handy – auf dem Tag – erledigen zu lassen. Nun soll das WLan natürlich aktviert werden wenn ich im Bereich meines Routers bin und kann deaktiviert werden sobald ich meine Wohnung verlasse, wozu ich einen “Switch” definiert habe in der zwei Aufgaben beherscht und somit als Schalter fungiert und beim ersten berühren die eine und beim zweiten berühren eine andere Aufgabe ausführt.
Mögliche Szenarien wären z.B. das automatische stummschalten des Telefons beim ablegen auf dem dienstlichen Schreibtisch, aktivieren von Bluetooth im KFZ (Freisprecheinrichtung) und weitere.

Aus der App lassen sich die NFC Tags kaufen, jedoch bekommt man die auch woanders schon günstiger, also muss man entscheiden wo man sich die Tags kauft und was einem dieser Komfort wert ist.

Zusätzlich habe ich 2.-3 Apps heute getestet die NFC Tags lesen und/oder beschreiben können, aber darauf will ich jetzt nicht weiter eingehen, denn hier könnt ihr selber einmal testen.

*Verknüpfen hier nicht ganz richtig ist denn das NFC Tag wird wirklich mit Infos beschrieben, wobei ich im Amazon Play Store auch eine App gesehen habe (NFC ReTag PRO) welche die Infos nur mit der NFC ID verknüpft und die Daten extern speichert, aber die habe ich nicht getestet, damit lassen sich auch nicht beschreibbare NFC Tags recyceln.